Friday, December 26

Hi!

Jetzt ist Weihnachten hier schon wieder vorbei...Die Zeit geht so schnell vorbei hier ...Ich bin hier jetzt schon fast 4 Monate, also ich habe schon fast die hälfte von meinem Austauschjahr rum. Für mich fühlt es sich so an, als ob ich vielleicht ein paar Wochen hier bin. Aber auf der anderen Seite habe ich schon ein paar Sachen von zuhause vergessen, zum Beispiel ist mir letztens aufgefallen, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, wie mein Fahrradschloss in Deutschland aussieht...Nicht wichtig, aber trotzdem... Also ich habe hier schon soo lange nicht mehr herein geschrieben, dass letzte Mal war kurz vor meiner Reise nach San Francisco. Also fang ich da mal an...

Also San Francisco war cool! Das erste, was mir schon am Flughafen aufgefallen ist, ist dass es da anders aussieht, wie hier. Da ist es viel mehr tropisch, vielleicht kam mir das so extrem vor, weil hier die Bäume keine Blätter mehr haben und da bleiben die Bäume das ganze Jahr über gleich, weil das Wetter auch nicht viel variiert. Naja als erstes sind wir zum Haus von meiner Gastschwester gefahren und ich habe sie das erste mal getroffen. Dannach sind wir zu der Universität von ihr gegangen und haben ihr "lab" angeguckt...

Nachdem wir mit meiner Gastschwester und ihrer Freundin Sushi essen waren, sind wir mit unserem Mietwagen nach San Rafael gefahren, über die Golden Gate Bridge. Am nächsten Tag habe ich mich mit Jeremy, der zufällig auch in San Francisco war, am Fishermans Wharf getroffen, Ich habe die Fähre von Sausalito dahin genommen. Und plötzlich war ich wieder an dem selben Platz , wo ich vor einem Jahr mit meiner Familie war..Aber jetzt in so einer anderen Situation...Das war ein bisschen komisch... Naja mit Jeremy habe ich dann eine "Segway Tour" durch San Francisco gemacht, dass war cool. Ich weiß keinen deutschen Namen für Segway und habe so etwas vorher auch noch nie gesehen, Ihr müsst es einfach googlen. Abends haben meine gasteltern und ich meinen Gastbruder "Peter" vom Flughafen abgeholt. Und sind dann zurück in unser richtig cooles Hotel gefahren, das Hotel hatte einen Wasserfall im Haus und sah so italienisch innen aus und hatte einen coolen Pool, wo ich fast jeden Tag war, und hatte ein sehr gutes Frühstück mit frisch gemachten Omelettss.....

Ja an den anderen tagen in San Francisco sind wir einmal auf einen Berg gewandert, von wo man einen sehr guten Ausblick auf San Francisco hatte und einmal sind wir zum Muir Woods Nationalpark gefahren und ich habe nochmal Redwood trees gesehen. Und am Donnerstag war natürlich Thanksgiving. Das war im allgemeinen einfach ein Treffen, wo jeder so viel gegessen hat wie möglich und dannach noch saßen und spiele gespielt und geredet...  Ok und am Sonntag sind wir dann zurück geflogen und gleich am Denver Flughafen war ein ziemlich großer Schneesturm. Was mich freute, weil ich ja so schnell wie möglich skifahren wollte...

Ok dann war wieder Schule und nichts besonderes...Am nächsten Wochenende hat Christopher mein Area rep mich eingeladen zu einem Ski Wochenende von Freitag bis Sonntag, aber am Samstag war ein Weihnachtskonzert von meiner Gastmutter, deshalb habe ich abgesagt, weil meiner Gastmutter es wichtig war das ich zu dem Konzert gehe, es war Nussknacker. Am Sonntag bin ich mit Christhian und seiner Gastmutter Langlauf ski fahren gegangen. Es bringt spaß , aber ist nicht zu vergleichen mit richtigem Ski fahren. Ich finde es ist mehr wie wandern. Ok...und dann wieder Schule...

Und das nächste Wochenende war sehr einflussreich in meinem weiteren Austauschjahr. Ich bin mit Casey, Tory, Jeremy und Christhian snowboarden gegangen. Wir wollten alle snowboard lernen. Casey sollte es uns beibringen. Aber sie hat es lange nicht mehr gemacht und war gleich wie wir. Die ersten Abfahrten bin ich immer "fallen leave" den Berg herunter gefahren, weil ich mich den "Toeside turn" nicht getraut habe...Aber dann sind Tory und Ich auf einen größeren berg, als nur den Bunny hill, gegangen, und ich habe den Toeside turn einfach gemacht. Toeside turn ist die Kurve, wo man sich auf die zehenspitzen lehnen muss. Und als ich den einmal gemacht habe, habe schon angefangen zu carven! Bin aber noch oft hingefallen. Am nächsten Tag bin ich gleich mit Christopher auch snowboarden gefahren nach Beaver Creek. Und es hat die ganze Nacht davor geschneit, und es war überall hochschnee auch auf den präparierten Pisten, war hart aber ich wurde besser. und ich bin schon eine Doppelschwarze Piste runter gefahren und bin über eine Box gerutscht. Und snowboarden bringt sooo viel spaß!!! 

Am nächsten Wochenende habe ich mir von meinem Weihnachtsgeld ein Snowboard gekauft! Danke! Und am Sonntag bin ich mit Jacey, Christhian und einer Freundin von Jacey, kannte ich nicht, snowboarden gegangen. In Eldora. Das Snowboard ist sooo cool. Und wir sind gesprungen und so...und ich habe die ersten Abfahrten ohne hinzufallen gemacht.

Ok...und dann waren in der Schule noch die Final Exams..Ja mal sehen wie meine Ergebnisse sind , erfahre ich erst nach den Weihnachtsferien.

Ja und dann war Weihnachten und meine Gastgeschwister sind jetzt zuhause. An dem 24. hatten wir ein sehr gutes Essen, und weil ich erzählt habe dass wir in Deutschland immer Fisch essen, haben wir Lachs mit Kartoffelkratin ...gegessen. Am 25. morgens haben wir erst zusammen ein Gedicht gesagt und dann war Bescherung. Ich habe eine Tasche für mein Snowboard bekommen, die sehr praktisch ist, wenn ich den Bus nach Denver zu meinem Area Rep nehme, und die ich auch nutzen kann um das Snowboard nach Deutschland zu transportieren. Eine DVD über snowboarden , ein Gesellschaftsspiel, und ein Gutschein, und einen kleinen Weihnachtsbaum von meinen Eltern als erinnerung an zuhause. Am Abend gab es gutes Essen , Braten. Ach und vor Weihnachten habe ich Vanillekipferln gemacht, die sind schon lange aufgegessen, und ich werde nochmal welche machen.

Ja und heute am 26. war nichts besonderes. Ich habe mich heute mit ein paar Freunden verabredet morgen snowboarden zu gehen. Also Jeremy wird mich morgen um 8 abholen und dann treffen wir die anderen in Eldora. Und abends ist hier eine kleine "party" gute freunde mit gleich alten Kindern kommen hierhin.

Also ich glaube das war erstmal alles, habe manche Sachen jetzt nicht so genau erzählt, weil ich so viel schreiben musste, vielleicht schreibe ich nochmal über Weihnachten oder so...und jetzt ist es auch genug geschrieben , erstmal!

Also Frohes Neues Jahr an Alle!

27.12.08 05:49

Werbung


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Kirsten und Oliver (27.12.08 16:05)
Hallo lieber Jonas,
wir sind regelmässige Leser Deines Blogs und möchten Dir sagen wir interessant und schön Du schreibst. Cool, dass Du Deinen Leuten in Colorado deutsche Vanillekipferl gebacken hast ... das beindruckt uns sehr !
Dann lass es Silvester mal so richtig krachen, und vielleicht leiht Dir ja mal einer 'ne Digi-Cam damit du mal ein paar Bilder einfügen kannst.

CU

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen