Wednesday may 27th 2009

Hallo,

Heute war die Abschlussfeier in meiner Schule. Heute war der absolut letzte Tag in der ich in der Schule war… Ich bin ein bisschen traurig darueber… Sonst fuehle ich mich im Moment ziemlich gestresst, weil ich uebermorgen mit meiner Gastfamilie nach Utah fahre und am Dienstag wiederkomme und am Donnerstag los fahre Richtung Kanada mit Christhian und seiner Gastmutter und einem Freund von der Gastmutter.

Ich freue mich zwar auf die Reisen, aber morgen ist wahrscheinlich schon der letzte Tag, an dem ich alle meine Freunde noch mal sehe, weil die anderen Austauschschueler  fliegen zurueck, waehrenddessen ich in Kanada bin, und manche sind im Urlaub von waehrenddessen ich in Kanada bin und kommen erst im August zurueck…Also ich bin im ziemlich Stress im Moment….

 

Ich hoffe ich kann hier mal in Kanada rein schreiben oder so…

Also Viele Gruesse!!!

Jonas

1 Kommentar 27.5.09 09:05, kommentieren

Werbung


Friday, March 20 2009

Hallo!

Ich habe jetzt schon lange nicht mehr hier rein geschrieben….Das ist auch weil dass hier nie funktioniert….ich schreibe was und will es uploaden und dann ist es einfach geloescht…. Wie gerade eben….Ich habe so lange geschrieben und es funktioniert einfach nicht und alles ist weg!!!

 

Also heute hat mein spring break angefangen. Heute habe ich meine Noten fuer das letzte Quarter bekommen. Sind so das uebliche… mein schlechtestes ist so 86% , das ist eine gute 2. Die Kommentare sind aehnlich zu den in Deutschland: „Jonas continues to do a fine job into the second semester. His English is improving on daily basis, and even though he sometimes uses his English skills to distract himself( and others), he is a delight to have in class. Ja Voll!” à  “Seine Englisch Kuenste verbessern sich von Tag zu tag und auch wenn er sie manchmal nutzt um sich selbst und andere abzulenken ist er eine Bereicherung in der Klasse” so ungefähr….Oder die Spanischlehrerin (in spanisch habe ich A+) hat geschrieben: „ I am so proud of Jonas this year! He is a wonderful Spanish student and a pleasure to work with! I have no doubt that he will one day be fluent!” à Also sie sagt, das ich bestimmt irgendwann fliessend Spanish spreche…und das will ich auch! Ich rede mit Christian, dem freund von Galapagos , immer mal wieder spanisch. Sonst spiele ich jetzt in der Schule Ultimate Frisbee, wir haben jeden Montag ein Spiel und Dienstag und Donnerstag training. Ultimate Frisbee ist fasst wie american football nur ohne gewalt und ein bisschen simpler und anstatt dem football eine frisbee. Bringt auf jeden fall sau spass! Und man muss sau viel rennen.

 

Ja ansonsten habe ich jetzt erstmal spring break, ich habe nichts Spezielles vor. Ich werde versuchen oft ski/snowboarden zu gehen, weil die ski season jetzt nicht mehr lange ist…Mitte April schliessen die meisten Skigebiete. Aber der Schnee ist im Moment noch sehr gut in den Bergen. Hier in Boulder hatten wir schon lange kein Schnee mehr, ich laufe hier in kurzer hose und t-shirt rum. Meine Gasteltern sagen aber, dass sie meistens im März und april den meisten Schnee kriegen, also vielleicht kriegen wir noch was….

Vielleicht gehe ich mit ein paar freunden „paintballing“ irgendwann in den ferien. Hier sind ueberall paintball felder.

 

Sonst gehe ich manchmal zu Renn-wettbewerben von Christian. Er rennt fuer boulder high. Und er ist der bester in Boulder High in 100m, 200m und weitsprung. Er springt so 20 feet, also fasst 7 meter. Und das lustige ist, dass er nie weiss was er machen soll, weil er solche Wettbewerbe noch nie vorher gemacht hat, und die coaches sagen ihm einfach: Renn!

Das erste mal zum beispiel, wusste er nicht wie man ein Startblock benutzt und hat sich vor dem Startschuss erschreckt und ist ein bisschen hingefallen, hat aber trotzdem gewonnen. In Colorado er ist 9. Und er hat heute 3 angebote von verschiedenen High Schools bekommen, dass er fuer sie american football spielt. Aber seine Gastmutter will nicht , dass er american football spielt.

 

Aber ich habe jetzt gemerkt, dass Amerika und Deutschland nicht so verschieden sind … Ist eigentlich ziemlich das gleiche.

Aber ich realisiere so langsam das mein Austauschjahr langsam vorbei geht, ich fliege ja wahrscheinlich am 30.juni zurück, ich habe die möglichkeit bis zum 30.juli zu verlängern denke ich gerade drüber nach….Ja aber sind nur noch 3 monate …In der Schule ist nur noch ein quarter, also 12 wochen und dann sind sommerferien. Also ich versuche die letzten Monate noch hier zu geniessen!!!Ach und  werde nochmal jetzt versuchen ein paar Bilder hoch zu laden..

Viele Gruesse an alle!!!

 

4 Kommentare 21.3.09 03:34, kommentieren

Friday, December 26

Hi!

Jetzt ist Weihnachten hier schon wieder vorbei...Die Zeit geht so schnell vorbei hier ...Ich bin hier jetzt schon fast 4 Monate, also ich habe schon fast die hälfte von meinem Austauschjahr rum. Für mich fühlt es sich so an, als ob ich vielleicht ein paar Wochen hier bin. Aber auf der anderen Seite habe ich schon ein paar Sachen von zuhause vergessen, zum Beispiel ist mir letztens aufgefallen, dass ich mich nicht mehr erinnern kann, wie mein Fahrradschloss in Deutschland aussieht...Nicht wichtig, aber trotzdem... Also ich habe hier schon soo lange nicht mehr herein geschrieben, dass letzte Mal war kurz vor meiner Reise nach San Francisco. Also fang ich da mal an...

Also San Francisco war cool! Das erste, was mir schon am Flughafen aufgefallen ist, ist dass es da anders aussieht, wie hier. Da ist es viel mehr tropisch, vielleicht kam mir das so extrem vor, weil hier die Bäume keine Blätter mehr haben und da bleiben die Bäume das ganze Jahr über gleich, weil das Wetter auch nicht viel variiert. Naja als erstes sind wir zum Haus von meiner Gastschwester gefahren und ich habe sie das erste mal getroffen. Dannach sind wir zu der Universität von ihr gegangen und haben ihr "lab" angeguckt...

Nachdem wir mit meiner Gastschwester und ihrer Freundin Sushi essen waren, sind wir mit unserem Mietwagen nach San Rafael gefahren, über die Golden Gate Bridge. Am nächsten Tag habe ich mich mit Jeremy, der zufällig auch in San Francisco war, am Fishermans Wharf getroffen, Ich habe die Fähre von Sausalito dahin genommen. Und plötzlich war ich wieder an dem selben Platz , wo ich vor einem Jahr mit meiner Familie war..Aber jetzt in so einer anderen Situation...Das war ein bisschen komisch... Naja mit Jeremy habe ich dann eine "Segway Tour" durch San Francisco gemacht, dass war cool. Ich weiß keinen deutschen Namen für Segway und habe so etwas vorher auch noch nie gesehen, Ihr müsst es einfach googlen. Abends haben meine gasteltern und ich meinen Gastbruder "Peter" vom Flughafen abgeholt. Und sind dann zurück in unser richtig cooles Hotel gefahren, das Hotel hatte einen Wasserfall im Haus und sah so italienisch innen aus und hatte einen coolen Pool, wo ich fast jeden Tag war, und hatte ein sehr gutes Frühstück mit frisch gemachten Omelettss.....

Ja an den anderen tagen in San Francisco sind wir einmal auf einen Berg gewandert, von wo man einen sehr guten Ausblick auf San Francisco hatte und einmal sind wir zum Muir Woods Nationalpark gefahren und ich habe nochmal Redwood trees gesehen. Und am Donnerstag war natürlich Thanksgiving. Das war im allgemeinen einfach ein Treffen, wo jeder so viel gegessen hat wie möglich und dannach noch saßen und spiele gespielt und geredet...  Ok und am Sonntag sind wir dann zurück geflogen und gleich am Denver Flughafen war ein ziemlich großer Schneesturm. Was mich freute, weil ich ja so schnell wie möglich skifahren wollte...

Ok dann war wieder Schule und nichts besonderes...Am nächsten Wochenende hat Christopher mein Area rep mich eingeladen zu einem Ski Wochenende von Freitag bis Sonntag, aber am Samstag war ein Weihnachtskonzert von meiner Gastmutter, deshalb habe ich abgesagt, weil meiner Gastmutter es wichtig war das ich zu dem Konzert gehe, es war Nussknacker. Am Sonntag bin ich mit Christhian und seiner Gastmutter Langlauf ski fahren gegangen. Es bringt spaß , aber ist nicht zu vergleichen mit richtigem Ski fahren. Ich finde es ist mehr wie wandern. Ok...und dann wieder Schule...

Und das nächste Wochenende war sehr einflussreich in meinem weiteren Austauschjahr. Ich bin mit Casey, Tory, Jeremy und Christhian snowboarden gegangen. Wir wollten alle snowboard lernen. Casey sollte es uns beibringen. Aber sie hat es lange nicht mehr gemacht und war gleich wie wir. Die ersten Abfahrten bin ich immer "fallen leave" den Berg herunter gefahren, weil ich mich den "Toeside turn" nicht getraut habe...Aber dann sind Tory und Ich auf einen größeren berg, als nur den Bunny hill, gegangen, und ich habe den Toeside turn einfach gemacht. Toeside turn ist die Kurve, wo man sich auf die zehenspitzen lehnen muss. Und als ich den einmal gemacht habe, habe schon angefangen zu carven! Bin aber noch oft hingefallen. Am nächsten Tag bin ich gleich mit Christopher auch snowboarden gefahren nach Beaver Creek. Und es hat die ganze Nacht davor geschneit, und es war überall hochschnee auch auf den präparierten Pisten, war hart aber ich wurde besser. und ich bin schon eine Doppelschwarze Piste runter gefahren und bin über eine Box gerutscht. Und snowboarden bringt sooo viel spaß!!! 

Am nächsten Wochenende habe ich mir von meinem Weihnachtsgeld ein Snowboard gekauft! Danke! Und am Sonntag bin ich mit Jacey, Christhian und einer Freundin von Jacey, kannte ich nicht, snowboarden gegangen. In Eldora. Das Snowboard ist sooo cool. Und wir sind gesprungen und so...und ich habe die ersten Abfahrten ohne hinzufallen gemacht.

Ok...und dann waren in der Schule noch die Final Exams..Ja mal sehen wie meine Ergebnisse sind , erfahre ich erst nach den Weihnachtsferien.

Ja und dann war Weihnachten und meine Gastgeschwister sind jetzt zuhause. An dem 24. hatten wir ein sehr gutes Essen, und weil ich erzählt habe dass wir in Deutschland immer Fisch essen, haben wir Lachs mit Kartoffelkratin ...gegessen. Am 25. morgens haben wir erst zusammen ein Gedicht gesagt und dann war Bescherung. Ich habe eine Tasche für mein Snowboard bekommen, die sehr praktisch ist, wenn ich den Bus nach Denver zu meinem Area Rep nehme, und die ich auch nutzen kann um das Snowboard nach Deutschland zu transportieren. Eine DVD über snowboarden , ein Gesellschaftsspiel, und ein Gutschein, und einen kleinen Weihnachtsbaum von meinen Eltern als erinnerung an zuhause. Am Abend gab es gutes Essen , Braten. Ach und vor Weihnachten habe ich Vanillekipferln gemacht, die sind schon lange aufgegessen, und ich werde nochmal welche machen.

Ja und heute am 26. war nichts besonderes. Ich habe mich heute mit ein paar Freunden verabredet morgen snowboarden zu gehen. Also Jeremy wird mich morgen um 8 abholen und dann treffen wir die anderen in Eldora. Und abends ist hier eine kleine "party" gute freunde mit gleich alten Kindern kommen hierhin.

Also ich glaube das war erstmal alles, habe manche Sachen jetzt nicht so genau erzählt, weil ich so viel schreiben musste, vielleicht schreibe ich nochmal über Weihnachten oder so...und jetzt ist es auch genug geschrieben , erstmal!

Also Frohes Neues Jahr an Alle!

1 Kommentar 27.12.08 05:49, kommentieren

Mittwoch, 19.11.08

Hi,

Letztes Wochenende war ich das erste Mal Skifahren!!! Awesome!!! Ich war da mit meinem Area Rep , die Freundin und noch ein Freund von ihm. Am Samstag abend war ein Konzert von meiner Gastmutter und dannach haben meine Gasteltern mich zu Christopher nach Downtown Denver gebracht mit all meinen Sachen. Und ich mag es immer wenn ich zu Christopher gehe...das ist mal was anderes und dann kommt es mir immer wie Urlaub vor...und er ist wie ein großer Bruder...und da darf ich Bier trinken^^. Ja dann hab ich da übernachtet und morgens sind wir ganz früh los zum Skigebiet " Breckenridge". Und ja Christopher spricht richtig wie ein Amerikaner, also ziemlich Slang. Er sagt zum Beispiel nicht snowboarder er sagt Nugget Dragger oder so etwas...Und dann sagt er nach fasst jeden Satz "Man". Als er mich geweckt hat, hat er gesagt: Jonas, Its time to get up and get ready to go, man. Ja wenn mans schreibt ist es nicht so lustig, aber ich fande es da irgendwie lustig...

Ja also dann im Skigebiet, es war richtig cool, es waren zwar nur 2 Lifte offen für 4 Pisten...aber die Pisten waren alle sehr sehr gut. Die Schneeverhältnisse waren auf einer Piste nicht so gut, die war ziemlich vereist, aber die anderen waren super. Christopher ist ja ein snowboarder und der Freund ist ein sehr guter Skifahrer. Und mit denen bin ich die ganze Zeit die kleinen Rampen auf den Pisten gesprungen...es war sehr cool. Meine Skiier habe ich mir hier in Boulder geliehen, für die ganze Season, aber ich kann sie wenn ich will in ein Snowboard umtauschen, was ich wohl im Januar oder so machen werde... Aber die Skiier sind sehr gut. Sie sind ähnlich wie meine letzten Skiier zu Hause....

Ja und nachdem  ski fahren sind wir zu Christophers Wohnung gefahren und haben da Football geguckt. San Diego gegen Pittsburgh. Sie wollten das alle sehen, weil Chris ist ein fan von san diego und die freundin ist ein fan von pittsburgh. Und die haben die ganze Zeit diskutiert über die entscheidungen von dem Schiri und waren echt ernst und so. Also die nehmen das sau ernst mit Football. Und Chris hat sehr oft sau laut geschriehen und so , wenn was gutes oder schlechtes passiert ist. Am ende hat san diego verloren, aber es war irgendwie eine Entscheidung nicht ganz klar, und dann haben die beiden im Internet nachgeforscht und so...und ich habe football so im groben schon verstanden, eigentlich ist das ziemlich simple, nur es gibt ziemlich viele regeln, die keiner wirklich kennt, aber so das spiel prinzip habe ich verstanden...

Ja und dann hat Christopher mich irgendwann zum Bus gebracht und ich bin wieder hier nach Boulder gefahren.... Nächstes Wochenende gehen wir wahrscheinlich nicht, weil es diese Woche ziemlich warm ist, heute war es hier so 80 grad also über 20 grad celsius..und dann sind die schnee verhältnisse schlecht...

Ja aber nächste Woche habe ich Thanksgiving Break und Ich fliege nach San Francisco!!!! Ich freu mich schon darauf! Wir leben in einem Hotel in San Rafael!

Da treff ich das erste mal meine Gastgeschwister und dann gehen wir zu dem Bruder meiner Gastmutter zum Thanksgiving essen und so weiter....

Sonst war heute Connectionsday in der Schule, da helf ich immer in open space, das ist sowas wie ein kleiner Nationalpark. Und hier in Boulder sind ganz viele Open Space, vorallem rundum Boulder, deshalb kann Boulder auch nicht mehr größer werden. Und ich habe heute ziemlich gemerkt, dass ich hier zwar nicht so viel von dem Amerikanischen patriotismus mitbekomme, aber alle sind sehr stolz, dass sie in Boulder leben und in Colorado. Weil Boulder ist auch eine sehr sehr teure Wohngegend , habe ich heute erfahren...

Sonst habe ich schon wieder Mid-quarters bekommen. Sind ganz ok. habe mich in Chemie verbessert. Und nach der Thanksgiving Break sind auch schon bald die final quizes und dann ist das erste semester schon um....

Hier haben jetzt in der letzten Woche viele ihr Häuser für Weihnachten geschmückt. und in Downtown Boulder sind sehr viele Bäume mit Lichterketten und alles mögliche...Und in den Schaufenstern kommt jetzt viele Weihnachtssachen und heute habe ich mir die ersten Zuckerstangen gekauft..ja also das fängt hier jetzt langsam an...Wobei ich glaube nach Thanksgiving geht es erst so richtig los...

OK ...das wars erstmal!

CU

1 Kommentar 20.11.08 05:15, kommentieren

Wednesday , November 5th 2008

Hi!

Gestern war hier Elections Day. Das war spannend, ich habe es mit meinen Gasteltern und Christhian im Fernsehen gesehen. Ich war für Obama, aber ich dachte schon die ganze Zeit, dass McCain ja auch irgendwie gut sein muss, wenn auch so viele ihn haben wollen. Ja und dann hat halt Obama gewonnen, und dann hat McCain eine richtig gute Rede gehalten...und Obama hat auch eine Rede gehalten...

Heute in der Schule haben wir viel darüber geredet, aber plötzlich haben alle Lehrer gesagt, dass McCain natürlich auch ein sehr guter President gewesen wäre und dass er sehr schlau ist und ein sehr guter Mensch und so...Und dass er ja ein sehr sehr guter Gouverner von irgeneinem Staat gewesen wäre und so...

Achso und dass er eigentlich nur Pech hatte, weil Bush so schlecht war (worst president ever) das die Leute Change wollten....

Achja und in Boulder gab es sogar cafe for free in starbucks und ice-creme for free bei Ben Jerry`s, da war ich auch, da war eine sau lange Schlange...

Sonst war letztes Wochenende Halloween. Das war ganz cool, das ist hier ein viel größeres Event als in Deutschland. Manche Häuser sind geschmückt und sehr viele Kinder gehen trick or treating..

Ich war am Freitag beim Halloween-Dance in der Schule...das war jetzt nicht sowas besonderes, aber egal..und am Samstag war ich mit vielen aus meiner Schule, erst mit verkleidung(ich hatte eine scream maske) zu einem shop wo man umsonst burritos bekommt, wenn man in verkleidung kommt. Und dann waren wir im Kino, in Saw 5. Und dannach sind wir zur Pearl Street gefahren und da war ein "naked pumpkin run". Da sind so sau viele Leute mit Kürbissen auf dem Kopf nackt herum gelaufen...ich habe nicht so ganz verstanden was das soll, aber egal...nachher hat die Polizei die festgenommen. Aber alle fanden das richtig cool, die haben da herum geschriehen und so und sau viele Leute waren da...

ja sonst habe ich letztens wieder ein Zeugnis bekommen, habe fast überall A`s ausser in Chemie.... 

Sonst war ich , ich weiss nicht ob ich das hier schonmal rein geschrieben habe, aber ich war bei einem Football game, Fairview High gegen Boulder High. Das war ziemlich groß weil beide High Schools in Boulder sind. Ja und das war so hatte ich so das gefühl, dass typische Austausch-Erlebnis, halt sehr viele Leute...und vom Spiel versteht man nichts, aber ist lustig. 

Im really looking forward to skiing, my ski stuff just arrived and now I want to go skiing. But in the end of November I will go to San Francisco and I think, after this trip, I can start to go skiing.

Ah...und Ich bin jetzt ab und zu nach der Schule bei Jeremy, und seine Eltern sind richtig reich und da können wir sau viel machen , er hat ein Billard Tisch, TIschtennisplatte drinnen, Pinballl Maschine, PS3 mit Rock Band, Nintendo Wii.......

Und er kocht ganz oft, weil er einen Kochkurs macht und er macht immer richitg leckere Sachen, wie zum Beispiel diesen Nachtisch mit Bananen und Caramell und Rum, das hat er dann angezündet mit Vanille Eiskreme. Und vorgestern Spätzle, selbstgemacht, mit einem Spätzlemacher und so Sauce....Ich hoffe er kann mir bald mal ein paar Receipe`s von ihm geben.

ALSO CU!

6.11.08 04:02, kommentieren

Tuesday, 21.10.08

Hi!

Ich schreibe jetzt mal wieder hier rein....

Mir geht es sehr gut, aber ich erlebe im Moment nichts Besonderes mehr, ich gehe jeden Tag zur Schule und nachher mache ich meistens irgendetwas mit welchen. Letztens war Ich mit Jeremy, Lucy und Casey im Kino und wir haben Quarantine geguckt. Das ist ein Horrorfilm und als ich den Anfang gesehen habe, habe ich gemerkt, dass ich den Film schonmal gesehen habe, in Deutschland vor ein paar Monaten. Und hier ist der seit 2 Wochen im Kino, Aber der Film kommt aus den USA....

Ja sonst geht man hier oft zur Pearl Street und geht einfach herum, oder seit letztens gehen wir auch oft zur 29th street mall, das ist so eine Einkaufsstraße und da ist auch das Kino. Am letzten Wochenende war ich auch wieder im Kino mit ganz vielen aus der Schule...in Religilous, von dem gleichen Macher von Borat, nur das jetzt einer Interviews mit ganz streng gläubigen und so macht, und der ist ganz witzig. Vorher haben wir bei einem Imbiss gegessen, wo es Falafel gibt. Das ist echt voll lecker! Erinnert mich ein bisschen an Döner. Weil Döner gibt es hier nirgendswo. Und Sonntag habe ich mit meinem Gastvater und einem Freund von ihm wieder eine Fahrradtour gemacht. Und wir fahren immer zu irgendeinem Restaurant und frühstücken dort. Da hab ich soo ein großes Frühstück gegessen...Kartoffeln mit Speck, darüber ein Spiegelei und das mit Käse überbacken und einen Englisch Muffin. Sonst ist das Fahrradfahren hier anders als zu Hause..auf dem einen Weg ist man ganz langsam, weil man immer Berge hochfährt, und auf dem anderen Weg ist man richtig schnell. Nach dem Rückweg tut mir immer die Hand weh von dem ganzen bremsen. Weil wenn man nicht bremst, ich war mit bremsen schon manchmal so um die 50 km/h ohne treten einfach rollen lassen und dabei bremsen!

Sonst hatte ich Freitag ein Soccer game und wir haben 3:1 gewonnen, ich habe ein Tor geschossen.

Und gestern war ich mit Christian nach der Schule erstmal bei Arby's, eine der vielen Fast-Food Ketten. Dann waren wir in so einem richtig coolen Halloween store, da gibt es so coole Masken. Und so richtige Sachen die man vor das Haus stellen kann und wo man eine Taste drücken kann und dann macht das irgendein Geräusch...Wie zum Beispiel war da so etwas wie ein Frankenstein auf so einer Foltermaschine und dann wenn man den Knopf drückt schreit der und zittert und so...

Da habe ich das erste mal gemerkt, dass die hier Halloween richtig ernst nehmen, das ist hier ein richtiges Fest, wie Christmas, die schmücken ihr Haus mit Spinnennetzen und so etwas...

Heute hatte ich nach der Schule Soccer und dann bin ich mit Christian zu Whole Food gegangen, das ist so ein Store mit Essen und man kann da gaanz viel probieren...da hab ich pasta gegessen, was ich hier richtig selten esse, ist mir da aufgefallen...Und dannach habe ich auf dem Weg nach Hause Duc getroffen und er hat mich gefragt, ob ich mit ihm zum Soccer gehen will. Dann bin ich mit ihm zu so einer großen High School gegangen und da haben wir welche von der Schule und andere getroffen und gespielt, das hat richtig Spaß gemacht und vielleicht mache ich das jetzt jeden Dienstag.

 Sonst habe ich Donnerstag und Freitag schulfrei, weil an der Schule Konferrenzen sind, wo ich auch einmal mit meinen Gasteltern hin muss und dann mit den Lehrern sprechen. Und meine grades habe ich heute bekommen...Die sind ganz gut auch in Pre-Calc und Chemistry, wo ich mit nicht so einer guten Note gerechnet habe.

Ok....CU!

1 Kommentar 22.10.08 04:39, kommentieren

Homework assey

The USA is great. In my opinion the USA is the greatest country on earth.

On the one hand I like the big cities like New York City, San Francisco, Las Vegas, Los Angeles, Washington D.C., Miami and much more. I just visited Denver and it is not pretty big, but this small Downtown is really nice. I felt like I would walk through one of the streets of New York, as I walked through the 16th street mall, because of the huge buildings. I know that, because I visited New York, San Francisco, Las Vegas and Los Angeles last summer. This trip was so amazing, that I decided to spend an exchange year in the US.

On the other hand I like the great nature. Grand Canyon is pretty amazing. I have never visited the Niagara falls, but I can imagine that they are amazing, too. Certainly the beautiful beaches of Hawaii are very nice, which I will visit next February.

Also the people are pretty nice. I like that the Americans are so proud to be an American, because that makes everybody happy. I can totally understand that they are so proud of their country, but I never could be so proud to be a german, because in Germany I was educated different. Furthermore I like the kindness of the Americans, they are pretty open-minded and everybody is nice to everybody. But I noticed that some Americans are very superficial. They are not really interested in the other people. They are nice, but after the conversation they don’t want to meet you again. Not every American is like that, but some. This doesn’t bother me, but I have to get used to it. But all in all I can they that my exchange year, up to now, is much better, than I expected and I learned that the Americans aren’t so different to the people in Germany.  

3 Kommentare 14.10.08 04:33, kommentieren